Home / Veranstaltung

Die Taube zwischen Witz und Wahrheit

Anne Weiss ist diesmal mit Taubenvergrämer und Tanzautor Jan-Uwe Fitz unterwegs, da beide ein gemeinsames Interesse teilen: Die Liebe zu Columba Livia, der gemeinen Stadttaube.
Keimschleudern, Gurrterroristen, Denkmalkacker? An diesem Abend räumen Fitz und Weiss mit gängigen Mythen, Lügen und Beschönigungen über Tauben auf.

Wissen Sie, wie Tauben Sex haben? Warum sie sich vorwiegend von Schrauben, Ölresten und aufgeweichten Dönerbrötchen ernähren? Oder dass die tollkühnsten Flieger unter ihnen sogar eine Chance auf eine Tapferkeitsmedaille besitzen? An diesem Abend geht es um all dies und mehr: um die Taube in Kunst und Literatur, ihren Einfluss auf unsere Stadtkultur und -reinigung und darum, worin sie uns eine Schnabellänge voraus ist.

Während sich Anne Weiss der Geschichte, dem Verhalten und den Besonderheiten der Columbiformes widmet und dazu eine Reihe aufschlussreicher und sensationeller Bilder zeigt, erzählt Jan-Uwe Fitz übers erfolglose Vergrämen und liest aus seinen Erfahrungsberichten „Wenn ich was kann, dann nichts dafür“ und „Tote Tauben nerven nicht“.

Eine augenzwinkernden Abrechnung mit einer ganzen Art – und ein erkenntnisreiches Vergnügen mit Aussicht auf Gewinn:
Wer in der Pause die hässlichste Taube zeichnet, gewinnt einen hochfliegenden Preis!

Weitere Infos:
www.benefitz.de
www.bonnerweiss.de